Brief des Game Directors – November 2014

Brief des Game Directors – November 2014

Hallo an alle!

Zunächst möchte ich euch danken, dass ihr an unserem Halloween-Event teilgenommen habt.

Das Jahr geht nun zu Ende, und das Team hat einen neuen Arbeitsrhythmus - wir implementieren nämlich gerade Hunderte von Erfolgen in das Spiel. Dabei müssen natürliche technische Schwierigkeiten überwunden werden, wie zum Beispiel nachträgliche Belohnungen oder die Überwachung der Geschwindigkeit, mit der einzelne Spieler Herausforderungen in den Dungeons abschließen.

 

Erfolge

Das Erfolgssystem wird Teil von Update 4.5 sein und stellt lediglich die erste Welle zahlreicher Erfolgsupdates dar. Wir werden die Funktionalität des Systems in kommenden Patches stetig erweitern und auch neues Wissen hinzufügen.

Momentan sind wir dabei, die Zeitbegrenzungen für die zeitabhängigen Dungeon-Erfolge zu kategorisieren. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass für die Erstellung dieser Erfolge jede Menge Daten erforderlich sind, und wir haben dazu hier auf Testlive einen Thread eröffnet.

Jedem, der uns hilft, winken interessante Belohnungen:

  • Ein zufälliger sozialer Begleiter über das Objekt "Menagerie-Probe" auf dem Live-Server als /claim, sobald das Erfolgssystem live geht. Außerdem könnt ihr mehrere dieser Objekte haben.
  • Die Gruppe mit der schnellsten Zeit für jeden Dungeon bzw. jede Einzelbegegnung erhält einen einzigartigen Titel für die Live- und Testlive-Foren.

Bitte besucht Testlive und helft uns.

Klickt hier, um ein kurzes Video zu sehen, das einige Panoramen zeigt.

Wissen

Ich möchte die Community heute um Hilfe bei der Entscheidung bitten, welchen Weg wir mit dem Wissen einschlagen sollen. Wir haben dazu zwei Beispiele vorbereitet. Bei beiden geht es um die Vanir, aber der Ton ist grundverschieden. Beachtet bitte, dass auch der Inhalt noch nicht endgültig ist.

Beispiel 1 ist faktenorientiert und geschrieben wie ein Lexikoneintrag. Beispiel 2 nimmt eine Charakterperspektive ein. In beiden Fällen verwenden wir nach Möglichkeit direkte Zitate von Robert E Howard als Einstieg.

Was gefällt euch besser? Bitte teilt uns das in den Foren mit.


Vanir-Wissen, Beispiel 1

Das Leben der rothaarigen Vanir dreht sich um Kampf und Krieg.  Das ist ihre Lebensgrundlage, die Basis ihrer Religion und Kultur. Aggressivität gilt als wünschenswerte Eigenschaft, und der Enthusiasmus, mit dem die Vanir den Kampf suchen, ist beispiellos. Sie lachen und singen auch dann noch, wenn sie fallen.

Der Körperbau der Vanir ist bei Männern wie Frauen gleichermaßen beeindruckend, und wenn die Männer auf Raubzug sind, übernehmen die Frauen die Verteidigung des Dorfs. Ihre Lieblingswaffen sind Breitschwerter, Äxte und Speere – oft  verziert mit detaillierten Darstellungen von Drachen, Bären und anderen wilden Tieren.

Die größten Krieger der Vanir schmücken sich mit der Beute ihrer Siege, nähen Münzen in Kleidung und Rüstungen ein, und schmelzen Schätze, um daraus tragbaren Schmuck anzufertigen. Das Verbergen von Wohlstand gilt als feige, weil es auf eine unangebrachte Furcht vor Dieben hinweist.

In Vanaheim gibt es viele Könige, denn jedes Dorf betrachtet sich als eigenes Königreich. Herrschaftsansprüche werden durch militärische Macht begründet, und diese Macht basiert auf Kriegern, die gut bezahlt und behandelt werden.

Conan von Cimmerien wurde während eines Krieges zwischen Vanir-Räubern und den Cimmeriern geboren.

Vanir-Wissen Beispiel 2

Habt Ihr sie gesehen? Die nackte Trostlosigkeit des Nordens? Die grenzenlosen weißen Ebenen unter eisigem Himmel? Dort sind die Männer von Vanaheim zu Hause.

Verflucht seien dieses Land und jene rotbärtigen Bastarde! Sie haben den Kampf im Blut und heulen wie wilde Dämonen, wenn sie Tod und Verderben in die Dörfer Cimmeriens und Asgards bringen. Und dabei singen sie noch, ein Lied so kalt und schneidend wie das Metall ihrer Speere, Schwerter und Äxte. 

Ich sah, wie sie die Leichen ihrer gefallenen Feinde plündern, wie sie Münzen in Kleidung und Rüstung nähen und in ihren Bart flechten. Ich sah, wie sie sich unbeholfen als Händler versuchten, indem sie Goldketten von ihren Handgelenken streiften und von Kaufleuten Wechselgeld verlangten. 

Jeder Krieger, der auch nur ein paar Gefolgsleute hat, nennt sich König, und sie kämpfen untereinander mit derselben Begeisterung, die sie auch bei Raubzügen gegen andere Völker an den Tag legen. Und das allein ist unsere Rettung. Brächen diese blutrünstigen Barbaren wie eine Flutwelle über die Königreiche des Südens herein, wäre das Ende der Zivilisation, wie wir sie kennen, mit Sicherheit gekommen.

Es heißt, Conan selbst sei während eines Krieges mit den Vanir aus dem Leib seiner Mutter gekrochen, während sein Clan ums nackte Überleben kämpfte. Er wurde förmlich für den Kampf geboren.

Sagt uns bitte in den Foren, welcher Ansatz euch besser gefällt und warum.

 

Die Weltboss-Überarbeitung

Wie schon letzten Monat erwähnt, ging es bei der Überarbeitung des Weltboss-Events immer um die Vorbereitung für dessen neue Version. Dabei gibt es folgende zusätzliche Änderungen:

  • Gesundheitswerte wurden für PvP-Server angepasst.
  • Fertigkeiten mit schlechtem Balancing oder hohem Frustfaktor wurden überarbeitet, damit sie wieder mehr Spaß machen.
  • Zwei der weniger beliebten Bosse wurden ersetzt.
  • Bosse droppen jetzt einmal pro Monat und Charakter einen Menetekel-Relikt-Token. Ein neuer Händler in Alt-Tarantia wird diese Relikte annehmen.

Okay, das war's, danke für eure Zeit. Der nächste Brief erscheint hoffentlich noch vor den Feiertagen, mit einem Rückblick auf die Updates dieses Jahres, und im Januar reden wir dann über das Handwerk.

Wir sehen uns auf dem Schlachtfeld!

Joel