Brief des Game Directors – Oktober 2013

Brief des Game Directors – Oktober 2013

Hallo an alle! Halloween ist da, und während dieser Zeit läuft unser brandneues Event Beim Licht des Mondes, und auch die Inhalte der vergangenen Jahre, Nacht der verlorenen Seelen, wurden wieder aktiviert.

Die Arbeit an Halloween-Events in Age of Conan ist immer interessant, weil es eine Herausforderung darstellt, dafür zu sorgen, dass alles in die Welt hineinpasst. Hyboria ist zwar unsere Welt vor 10.000 Jahren, aber die Halloween-Tradition ist natürlich viel jünger. Nichts in Howards Werken deutet auf die Existenz eines ähnlichen Festes hin – aber es gibt Hinweise auf Werwölfe (Nathok, der Zauberer), und darum haben wir gedacht, dass ein Event mit dieser Thematik perfekt passen würde.

Es ist sehr interessant, das Event zu beobachten: Tausende nehmen an den Quest-Inhalten teil, und auch die gewaltige Werwolf-Action durch die Transformation auf dem Feld der Toten und in den Minispielen ist ein erstaunlicher Anblick! 

Vielleicht habt ihr auch bemerkt, dass ein berühmtes Monster aus The Secret World während des Events einen Gastauftritt bei Age of Conan hat. Das war übrigens ein ziemlicher wichtiger Test für uns – denn wenn das Portieren von Monster-Animationen zwischen den beiden Projekten gut funktioniert, haben wir eine größere Flexibilität beim Erstellen von Monstern in beiden Spielen. Das bedeutet nicht, dass wir Kreaturen direkt portieren werden, aber die Animationsvorlagen ermöglichen uns interessante neue Monster, ohne dass wir jedes Mal bei Null anfangen müssen.

Falls ihr euch die Halloween-Inhalte noch nicht angesehen habt, könnt ihr das bis zum 11. November tun, ihr habt also genügend Zeit.

Handwerksfähigkeiten & Beschaffung

Die Arbeit am Handwerkssystem hat deutlich Fahrt aufgenommen, und QA ist gerade mit der absurd komplexen Aufgabe beschäftigt, das System mit seinen Tausenden von möglichen herstellbaren Gegenständen zu testen.

In dem heutigen Brief möchte ich euch ein Beispiel dafür geben, wie ihr mit dem neuen System einen Gegenstand anfertigen könnt, den ihr in Age of Conan noch nie zuvor gesehen habt.

Im ersten Bild seht ihr auf der linken Seite das geöffnete Rezeptfenster und auf der rechten das geöffnete Ressourceninventar. Das Rezept für die Einhand-Klingenwaffe wurde ausgewählt und dadurch das eigentliche Handwerksfenster in der Bildschirmmitte aufgerufen.

Ihr seht die erforderlichen Komponenten für jedes Teil der Waffe (Heftstück, Griff, Klinge) und die Slots für die Effektobjekte. Die Waffen haben Basiswerte, die ihr mit den Effektobjekten modifizieren könnt.

Würdet ihr beispielsweise drei Geschicklichkeitsobjekte einsetzen, bekäme euer Gegenstand einen enorm hohen Geschicklichkeitswert. Ihr könnt die Effektobjekte ganz nach Belieben kombinieren und zusammenstellen.

Das nächste Bild zeigt unser Handwerksfenster mit Komponenten bestückt. Unten wird die Gegenstandsvorschau eingeblendet.

Außerdem hat sich ein neues Stilfenster geöffnet. Stile ermöglichen euch die Festlegung des Aussehens der Waffe, die ihr anfertigen wollt. Wir haben in diesem Fall das einhändige piktische Fischdornschwert ausgewählt. 

Damit ist unsere Waffe fertig, und wir klicken auf "Fertigen", um den Gegenstand herzustellen. Aussehensmodifikationen können im Spiel gesammelt oder durch bestimmte Missionen und spezielle Erfolge erlernt werden. Wir haben zudem die Möglichkeit, seltene Aussehensmodifikationen als Dungeon/Raid-Drops hinzuzufügen, und wir können neue Skins im Objektladen anbieten.

Wichtig ist an dieser Stelle der Hinweis, dass wir in diesem Beispiel einen epischen Gegenstand der Stufe 20 hergestellt haben, was bisher im Spiel gar nicht möglich war. Natürlich sind die meisten Spieler an der Herstellung in der Maximalstufe interessiert - und das Handwerkssystem wird uns zahlreiche Möglichkeiten geben, die mögliche Beute im Spiel zu erweitern.

Durch die Ausschlachtung, einem wichtigen Bestandteil des Systems, wird selbst vermeintlich nutzlose Dungeon-Beute wieder interessant. Für alle, die hauptsächlich im PvP unterwegs sind, arbeiten wir an einer Lösung, die es euch ermöglicht, Materialien und/oder Gegenstände zu kaufen, die dann genauso ausgeschlachtet werden können wie die PvE-Drops.

Der aktuelle Plan sieht vor, schon bald einen Build mit dem Handwerkssystem auf die Testlive-Server zu spielen.

Unchained-PvP & Dungeons

Unchained-PvP macht Fortschritte, aber es liegt nach wie vor viel Arbeit am Balancing und die Testphase vor uns: Das System-Team ist momentan mit dem Handwerkssystem beschäftigt und wird sich nach Abschluss seiner dortigen Aufgaben wieder mit dem Unchained-PvP-System beschäftigen.

Die Unchained-Dungeons befinden sich auf den Testlive-Server, und dort haben wir auch die Beutetabellen veröffentlicht. Aufgrund eures Feedbacks zu Drops in ähnlichen Inhalten überarbeiten wir derzeit die Belohnungen für diese Dungeons.

Schaut im Testlive-Forum vorbei und hinterlasst euer Feedback. Laut Plan gehen die Unchained-Dungeons in Kürze live.

Zusätzliche Drachenkamm-Inhalte

Unsere Inhaltsdesigner jonglieren derzeit mit ein paar Bällen und wechseln zwischen verschiedenen Entwürfen, je nach verfügbaren Ressourcen.

Der Palast von Cetriss ist zum Beispiel gerade in der Phase, in der das Weltdesign des Dungeons entsteht. Darum können die Inhaltsdesigner nicht daran arbeiten und kümmern sich stattdessen um den 6-Mann-Dungeon "Das glitschige Chaos". Sobald die Benutzeroberfläche von "Erfolge und Wissen" fertig ist, werden wir weitere Ressourcen dafür freimachen, die Welt mit Erfolgen und Wissen zu füllen. Und das angekündigte PvP-Minispiel wird in Angriff genommen, sobald das Unchained-PvP Form annimmt.

Das war's für diesen Monat von mir.

Joel