Drei Unchained-Dungeons

Drei Unchained-Dungeons

Heute haben mit den Hallen des ewigen Frostes, der Skorpiongrotte und dem Versteck der Karawanenräuber drei Dungeons aus den Anfangstagen von Age of Conan eine umfassende Runderneuerung erhalten, mit brandneuen Unchained-Modi und einer Erweiterung der verfügbaren Beute für Endspiel-Dungeon-Abenteurer und Schatzsucher.

Der stygische Nekromant Un Nefer ist in die Hallen des ewigen Frostes zurückgekehrt und versucht nun, seine Seele ins Land der Lebenden zu holen - und mit ihr verborgene Schrecken aus dem alten Reich Acheron.

In der Skorpiongrotte der Wüste von Kheshatta verwandelt irgendein Wesen die aggressiven Skorpione, die die dortigen Dünen heimsuchen, in etwas weitaus Schrecklicheres.

In den Hügeln über Thoth-Amons Turm in Kheshatta dürsten auferstandene Acheronier nach Blut und versuchen, ein altes Blutritual zu beenden, durch das etwas noch Abstoßenderes den Weg nach Hyboria finden könnte.

Eine neue Meisterschaftsquest belohnt die größten Helden Hyborias für das Abschließen der vollständigen Reihe von Unchained-Dungeons mit einer Chance auf mit die beste Dungeon-Beute im ganzen Spiel.

Mittlerweile haben Alanza und die stygischen Ausgräber in ganz Hyboria neue Schätze entdeckt, vom Haus von Crom bis zu den Küsten von Turan - und sie sind bereit, ihre Funde mit Abenteurern zu teilen, die ihnen bei der Sicherung dieser Stätten helfen.

Und dann wären da noch die Gerüchte über noch größere Schätze in den Tiefen von Erliks Tempel in Ardashir.