Monatliches Entwicklungsupdate – September 2010

Monatliches Entwicklungsupdate – September 2010

Der Brief des Game Directors heißt jetzt Monatliches Entwicklungsupdate!

Wir haben einen arbeitsreichen, wenn auch leicht frustrierenden Monat hinter uns, weil wir mit dem Team eine neue Produktionsumgebung in Montreal bezogen haben. Wie immer bei einem derartigen Umzug gab es einige Anfangsschwierigkeiten, die dazu geführt haben, dass wir nicht ganz so effektiv waren wie erhofft.  Das Team hat dennoch unermüdlich weitergearbeitet, und die Version 2.1 wird bald bereit für die ersten Tests sein.

Im letzten Monat haben wir ja schon einiges darüber verraten – sozusagen in Schlagzeilen –, was wir bei der 2.1-Serie alles hinzufügen werden. Im Update dieses Monats wollen wir die Details der ersten Funktionen, die Ihr in der 2.1-Serie sehen werdet, ein wenig genauer beleuchten.

Wie schon letztes Mal erwähnt, erwarten euch bei dieser Serie zahlreiche Neuerungen, und wir haben noch an der Reihenfolge gearbeitet, in der sie integriert werden. Inzwischen steht sie jedoch fest, und wir werden uns heute zwei davon näher ansehen, die für den ersten Teil der 2.1-Serie geplant sind.

Da wäre zum einen das Thema PVP. Da die Erweiterung sich ja hauptsächlich auf PVE konzentriert hatte, wollten wir sicherstellen, dass die PVP-Neuerung Priorität erhält. Wie im letzten Brief bereits enthüllt, handelt es sich bei dieser Neuerung um eine völlig neue Minispiel-Karte. Was wir nicht verraten haben, war, dass damit auch ein brandneuer Spielmodus einhergeht – Eroberung!

Wie sieht das im Detail aus? Einzelheiten dazu jetzt von unserem Lead Systems Designer Einar Forselv:

"Das neue Minispiel trägt den Namen - Der Ruf von Jhebbal Sag - und findet in der piktischen Wildnis statt, wo Spieler um die Kontrolle über einen strategisch wichtigen Abschnitt dieser Wildnis kämpfen werden.

Der neue Modus Eroberung ist anders aufgebaut als die bestehenden Minispiele. Wir haben versucht, etwas Dynamischeres zu schaffen, das sich völlig auf den Kampf konzentriert. Die Regeln hierbei sind, dass jede Seite mit einer bestimmten Menge von Ressourcen beginnt. Für jeden Eroberungspunkt, den der Feind eine bestimmte Zeit lang hält, oder wenn eure Verbündeten in der Schlacht fallen, werden Ressourcen abgezogen. Hat eine Seite keine Ressourcen mehr, bedeutet das den Sieg für den Gegner, sie muss sich zurückziehen und kann an einem anderen Tag erneut versuchen, um das Gebiet zu kämpfen.

Jede Seite bei diesem Minispiel hat zwei Teams. Es ist also ein Kampf 12 gegen 12. Sieg ist so definiert, dass der Gegner auf null Ressourcenpunkte gebracht werden muss. Auf der Karte befinden sich mehrere Eroberungspunkte, um die gekämpft wird. Je mehr dieser Punkte eine Seite hält, desto mehr Ressourcen verliert das andere Team bei jedem ‘Ticken’ der Uhr. Die Punkte haben unterschiedliche Ressourcenwerte, abhängig von ihrer Position und der Nähe zu einem Respawn-Punkt. Je weiter ihr euch auf freies Feld vorwagt, desto größer ist auch euer Nutzen daraus.

Außerdem können Spieler bei diesem Minispiel ihre Reittiere benutzen, was dem Ganzen eine weitere Dimension verleiht, die es in den bisherigen Minispielen nicht gab. Und abschließend befinden sich an verschiedenen Stellen des Minispiels noch zufällige Verbesserungen/Verschlechterungen, die den Verlauf der Schlacht kippen können. Es ist allerdings nicht garantiert, dass jeder Knoten für euch von Vorteil ist. Bekommt ihr Jhebbal Sags Segen oder seinen Fluch? Alles zusammen ergibt hoffentlich einen aufregenden neuen Spielmodus, für den es zudem eine passende Auswahl von damit verbundenen Quests geben wird.

Daneben wollten wir die Gelegenheit nutzen und uns um etwas kümmern, das Spieler häufig angesprochen haben, nämlich die Funktionalität der Anmeldungswarteliste. Wir werden gewährleisten, dass einzelne Teams eine Warteliste nicht dominieren können. Die neue Anmeldungswarteliste wird Spieler immer gleichmäßig auf die Teams verteilen, unabhängig davon, ob sie sich beim Anmelden in einer Gruppe befunden haben. Das gilt auch für alle bestehenden Minispiele."

So viel also zum PVP, einem Aspekt des Spiels, dem wir im Lauf der kommenden Update-Serie hoffentlich noch weitere neue Inhalte und Funktionen hinzufügen können.

Kommen wir nun zu einem eher sozialen Thema. Der erste Teil der 2.1-Serie wird nämlich auch einige witzige, neue Sozial- und Gildenfunktionen enthalten.

Für nähere Erklärungen dazu habe ich mir Tanya Short geholt, unsere Dynamisches-Gameplay-Designerin:

“Bei diesem Patch wird es zwei größere soziale Inhalte geben: Gilden-Events und Pferderennen. Beide werden Gilden und Rollenspielern hoffentlich viel Spaß und eine interessante Ablenkung bringen – jeder ist eingeladen, es auszuprobieren!

Die Gilden-Events sind neue soziale Minispiele, die in den Tavernen ("außen") oder den kulturellen Rückzugsorten ("innen") der Gildenstädte stattfinden. Mit dem Patch werden fünf Arten von Ereignissen eingeführt:

  • Schatzsuche - (nur außen) Sammelt zufällig in der Zone verstreute Schätze ein und erreicht die höchste Gesamtpunktzahl.
  • Dämonenjagd - (nur außen) Findet eure Mitstreiter, die zu Dämonen geworden sind, und fangt sie, um Punkte zu erhalten. Als Dämon dürft ihr euch nicht fangen lassen, um Punkte zu machen.
  • Ymirs Jagd - (nur innen) Abklatschspiel! Lauft vor den Ymirern weg, sonst werdet ihr eingefroren. Überlebt oder erlöst andere Teilnehmer, um Punkte zu erhalten.
  • Erzählwettstreit - (innen oder außen) Erzählt abwechselnd eine Geschichte und wählt über mehrere Ausscheidungsrunden den besten Geschichtenerzähler.
  • Beleidigungswettstreit - (innen oder außen) Beleidigt anhand eines vorgegebenen Themas möglichst kunstvoll ein bestimmtes Opfer, und gebt dem Beleidiger Punkte, der am besten mit dem sprichwörtlichen Schlamm wirft.

Jedes Gildenmitglied kann diese Ereignisse jederzeit finanziell unterstützen, indem es mit dem Schiedsmann der Ehre seiner Gilde spricht. Das gespendete Geld wird dann zu dem Preisgeld, das der/die Sieger des Spiels erhalten. Der Schiedsmann hat nähere Informationen zu allen Events und den Einzelheiten der Spielregeln. Uns ist bewusst, dass kleinere Gilden bei der aktuellen Ansehen-Belohnungsstruktur Probleme haben dürften, auf dieses Feature zuzugreifen und daran Spaß zu haben – wir werden das noch etwas offener gestalten, bevor der Patch live geht, indem wir die Belohnungen und die Stufen, in denen man sie erhält, entsprechend anpassen.

Pferderennen ist für Gruppen in Alt-Tarantia gedacht. Die Aufmerksameren unter euch werden bemerkt haben, dass die Arena dafür schon vor einiger Zeit vorbereitet wurde! Jede Gruppe kann Marcellus, den Rennbahnbesitzer, dafür bezahlen, seine Bahn zu benutzen, um dann ein beliebiges Rennen dort abzuhalten – es bleibt der Gruppe überlassen, welche Rösser (wenn überhaupt) bei ihrem Rennen zum Einsatz kommen. Wir gehen davon aus, dass ein typisches Rennen aus drei Runden besteht, mit zufälligen Hindernissen und Beschleunigern, aber die Spieler können sich auch für Varianten mit nur einer Runde und/oder ohne Hindernisse entscheiden. Achtet auf Fässer, klebrigen Schlamm und Nattern, die euer Pferd erschrecken – aber es stehen auch Karotten und Zucker in der Nähe zum Verkauf, damit euer Ross die Geschwindigkeit länger halten kann.

Daneben gibt es auch noch ein paar kleinere soziale Neuerungen. Angesehene Spieler können bei Quests auf der ganzen Welt die Tänze anderer Völker erlernen. In Alt-Tarantia gibt es einen "VIP-Bereich" auf den Dächern in der Nähe des Handelspostens, mit Getränken, Tanz und Feuerwerk. Er steht ausschließlich den Mitgliedern der erstplatzierten Gilde und ihren Gästen offen. Außerdem gibt es bei verschiedenen Quellen in Khitai über 30 neue Stadtdekorationen.”

Ich bedanke mich bei Einar und Tanya, dass sie sich die Zeit genommen haben, diese Funktionen näher zu erklären. Eines der zentralen Ziele der Update-Serie 2.1 (neben der Integration der Technologie) war es, dafür zu sorgen, dass für möglichst viele Spielstile interessante Inhalte hinzugefügt werden. Das Update dieses Monats demonstriert meiner Ansicht nach die Bandbreite dieses Ansatzes recht gut, und vergesst nicht, dass es sich hier nur um einen Teil dessen handelt, was der erste Teil der 2.1-Serie umfassen wird. Nächsten Monat verraten wird dann etwas mehr über die neuen Inhalte künftiger Teile.

Bis dahin – man sieht sich auf dem Schlachtfeld!

Craig 'Silirrion' Morrison

Age of Conan Game Director