Cimmerien

Unwirtliche Tundren, Gebirgsketten, Tannenwälder und ein grauer, kalter Himmel - Das ist Cimmerien.

Cimmerien

Unwirtliche Tundren, Gebirgsketten, Tannenwälder und ein grauer, kalter Himmel - Das ist Cimmerien. Dieses harte Land ist umgeben von Feinden, welche seit Anbeginn der ersten cimmerischen Barbaren in diesen Ländern, zur Zeit der Atlanter, diese nur zugern in die Hölle zurückschicken würden aus derer sie aufgetaucht sind. Doch nicht selten wird dieses harte Land durch den blutgetränkten Matsch derer erweicht, welche dumm genug waren hier einzufallen. Piktische Invasoren, Plünderer der Vanir, Hyperboreäische Gurnakhi oder ein paar möchtegern Eroberer versuchen es von Zeit zu Zeit, doch kein Mann wird wohl je diese Unbeugsamen Cimmerier bezwingen, geschweige denn ihr Land einnehmen. Der tägliche Kampf ums Überleben ist diesen Familien und Clans durch ihre internen Streitigkeiten nicht einfach nur ein Begriff, nein, Stärke und Gerissenheit sind ihnen so eigen wie das Atmen.

Viele der in den schneebedeckten Hügeln zu findenden Bevölkerung oder Raubtieren lebt einzig und allein zu dem Zweck sich Gegenseitig das Leben zu nehmen um ihr eigenes Überleben zu sichern. Die dort lebenden Wölfe, Berglöwen oder andere wilde Bestien sind mehr als nur in der Lage ganze Jagdgruppen auszulöschen sollten diese sich wirklich unvorbereitet hinausgewagt haben. An den Lagerfeuern der Bevölkerung werden Geschichten von riesigen Ungeheuern und dunklen Bestien erzählt. Doch schon allzu oft haben sich diese Geschichten als wahr herausgestellt. Sollte euch also nicht das Wetter oder das Land selber umbringen, so seid euch Gewiss, irgendetwas oder irgendjemanden wird dies schon gelingen.

Nur die Starken werden hier überleben. In diesem schwierigen Gelände suchen viele Abenteurer die Herausforderung. So lockte das Eiglophianische Gebirge schon des öfteren den einen oder anderen eifrigen Abenteurer auf seine eisigen Höhen, auf der Suche nach blutrünstigen Kannibalen oder sagenumwobenen Kreaturen. Das "Field of Chiefs" und sein Versammlungsstein, ist einer der geschichtsträchtigen Orte in Cimmerien. Hier treffen sich die Anführer der Clans um friedlich über Abkommen zu verhandeln ohne Angst vor Verrat hegen zu müssen.Betrachtet man dieses Land ist es keine Frage warum diejenigen unter den Abenteurern, welche sich selbst für stark und schnell im Umgang mit dem Schwert erachten, die Herausforderung gerade eben hier ersuchen.

Dies ist das Geburtsland des grossen König Conans, dessen Abenteuer die Legenden aller Nationen Hyborias geprägt haben. Viele seiner Heldentaten sind auch in Cimmerien in aller Munde und stacheln junge Clanmitglieder an, es ihm gleich zu tun und ein Leben voller Gefahren und Entdeckungen zu führen. Auf die eine oder andere Art und Weise hat dieses Land, neben Conans Entschlossenheit, mit dazu beigetragen diesen Mann zu dem zu machen was er heute ist, ein stählerner Kämpfer und König Aquiloniens.

Cimmerien, das Land des Gottes Crom, mag kein friedliches, freundliches Land sein, aber es macht starke Leute noch widerstandsfähiger und schickt die Schwachen in ein frühes Grab. Es ist ein schwieriges Land, in welchem die Schwachen verachtet und die Starken bewundert werden. Nicht umsonst gibt es unter den Clans ein Motto - "Bevor du nach Cimmerien kommst mach deinen Frieden mit deinen Göttern, denn hier wirst du ihn sicher nicht finden".